ADSp - 06. Verpackungs- und Kennzeichnungspflichten des Auftraggebers

 

  1. Das Gut ist vom Auftraggeber zu verpacken und, soweit dies erforderlich ist, mit deutlich und haltbar angebrachten Kenn- zeichen für ihre auftragsgemäße Behandlung zu versehen. Alte Kennzeichen sind zu entfernen oder unkenntlich zu machen. Gleiches gilt für Packstücke.
  2. Darüber hinaus ist der Auftraggeber verpflichtet,
    1. zu e i n e r Sendung gehörende Packstücke als zusammengehörig erkennbar zu kennzeichnen,
    2. Packstücke – soweit erforderlich – so herzurichten, dass ein Zugriff auf den Inhalt ohne Hinterlassen äußerlich sichtbarer Spuren nicht möglich ist.
© Roger Gottschalk Transportvermittlung GmbH 2018 | gottschalk@eilkurier.de | Impressum